BDSM- & Fetisch-Communities im Test

Die bizarre Welt der BDSM-Communities & Fetisch-Portale in Deutschland. Wo gibt es die besten Inhalte? Wer hat die heißesten Stars der Szene?

BDSM- & Fetisch-Communities im Test

Wo gibt es die besten BDSM- & Fetisch-Kontakte?

Was einige als „normal“ ansehen, kann für andere schon sehr „speziell und bizarr“ wirken: Die Rede ist von BDSM und Fetischen im Allgemeinen. Grund genug sich einmal die größten und beliebtesten Fetisch Portale und BDSM-Communities anzusehen.

Dabei sind die Portale so unterschiedlich und vielschichtig, wie die Mitglieder selbst. Das Ausleben seiner eigenen Fantasien, Wünsche und Neigungen ist dank dem Internet und diversen Communities einfacher denn je.

Egal ob Fuß- oder Schuhfetisch, die Vorliebe nach getragener Unterwäsche oder Socken, die Suche nach Dominas oder Sklaven und Sklavinnen. Oder die harte Schule des BDSM.

Jedes Portal und jede Community hat ihre Bereiche in denen sich Menschen mit den gleichen Neigungen finden lassen. Die Frage ist nur: Auf was stehst du? Und wie weit bist du bereit zu gehen?

Die Fetisch- & BDSM-Flatrate für Deutschland

Bondage gefesselt auf Knien
  • Flatrate ab 9,95 €/Monat
  • Große Online-Videothek
  • BDSM- & Fetisch Live Cams
  • Kostenlose Hardcore Shows
  • Exklusive Dominas & Fetisch-Ladys
  • Kontakte zu verifizierten Mitgliedern
Jetzt anmelden!


Bei den getesteten Fetisch-Portalen und BDSM-Communities ist es wichtig zu wissen, dass keiner zu etwas gezwungen wird und man stets mit anderen Menschen kommuniziert.

Versucht also nichts zu erzwingen. Seid geduldig, offen in der Kommunikation und vor allem nett zu einander. Respekt und gegenseitiges Vertrauen ist gerade in der BDSM-Welt ein wichtiger Punkt.

BDSM-Communities in Deutschland

Hierzulande sind Communities aus dem Bereich bereits seit über 10 Jahren am Markt. Leider sieht man das einigen auch an.

Doch man sollte sich nicht von den Äußerlichkeiten abschrecken lassen. Was zählt sind schließlich die Inhalte und Mitglieder. Man muss aber auch zugeben, dass es sich bei den Mitgliedern in der Regel um Männer handelt. Im Schnitt liegen die Verhältnisse bei 2/3 männlichen und 1/3 weiblichen Nutzern der Portale.

BDSM Communities

BDSM Communities bieten für jede Spielart die passenden Inhalte

Das bedeutet aber nicht, dass es keine Frauen gibt die auf BDSM oder Fetische stehen. Nur zeigen sie es meistens nicht öffentlich oder auf anderem Wege. Männer sind in der Beziehung recht einfach gestrickt und haben kein Problem damit, ihre Vorlieben und Wünsche vor anderen Mitgliedern zuzugeben.

Schon gewusst: Die Abkürzung BDSM setzt sich aus den verschiedenen „Spielarten“ des SMs (Sadomasochismus) zusammen. Dabei sind immer zwei Buchstaben der Abkürzung im Zusammenhang zu sehen:

  • BD: Bondage & Discipline (Fesseln & Disziplin)
  • DS: Dominance & Submission (Dominanz & Unterwerfung)
  • SM: Sadism & Masochism (Sadismus & Masochismus)

Gerade seit „Fifty Shades of Grey“ hat sich in dem Bereich einiges mit der Akzeptanz getan. Ob das gut ist, dass ist eine andere Frage.

Es scheint jedoch, dass die neugierigen Frauen im Bereich SM und Unterwerfung ein wenig offener (und auch mehr) geworden sind. Auch wenn das Buch, in den meisten Fällen nur wenig, mit der echten Vorliebe für BDSM zu tun hat. Der Trend zur Zweit-Peitsche nimmt auf jeden Fall zu.

Der Trend zeigt sich auch in den Mitgliederzahlen bekannter Portale wie fetisch.de oder SaDorado. Gerade im Bereich des Erfahrungsaustausches oder der Annoncen wird deutlich, dass der Anteil der „Erstlinge“ und Frauen recht hoch ist.

Das wiederum bedeutet, dass man mittlerweile sehr gute Chancen hat über die Communities passende Partner und/oder Gespielinnen zu finden.

Bei einem Blick auf die Erotikportale zeigt sich ebenfalls, dass viele der großen Anbieter mittlerweile eigene BDSM- oder Fetisch-Bereiche besitzen.

Andere wiederum halten sich ein wenig zurück und haben Inhalte dieser Art unter ihren „normalen“ Kategorien versteckt.

Die beste BDSM-Community

SaDorado

SaDorado: die bizarrste aller Flatrates…

Wenn es um BDSM und eine Vielzahl von Inahlten, plus eine große Anzahl von Mitgliedern geht, dann gibt es eigentlich nur ein Portal zu empfehlen: SaDorado!

Die Community selbst, wird von FunDorado geführt und ist nun schon seit über 10 Jahren erfolgreich am Markt. Wie auch sein großer Bruder setzt SaDorado auf ein Abo- & Flatrate-Paket.

Der Vorteil daran: Man bekommt 95% der Inhalte alleine nur durch die Flatrate und muss sich um zusätzliche Kosten keine große Sorgen machen. Einzig für einige Livecams muss man sich auf klassische Art & Weise Coins besorgen.

Der Inhalt der in der Flatrate allerdings enthalten ist, ist mit keiner anderen BDSM-Community zu vergleichen:

  • Kostenlose Livecams
  • Riesige BDSM- & Fetisch-Videothek
  • Gigantische Fetisch-Galerien
  • Erotische Hörbücher
  • Fetisch- & BDSM Live Shows
  • Exklusive Girls wie Vicky Carrera
  • Domina Lektionen & Salon Bizarre
  • Private BDSM-Kontakte

Gerade die exklusiven Stars, wie Jungdomina Vicky Carrera, Psycho Princess, die Kinky Mistresses oder Lady Natalie Black erfreuen sich großer Beliebtheit.

Gepaart mit den privaten Kontakten und wöchentlichen Live Shows auf dem Fetisch- & BDSM-Bereich, bekommt man mit SaDorado ein gewaltiges Paket bizarrer Gelüste geschnürt.

Der Nachteil? Es gibt keine kostenlose Anmeldung, sondern muss sich für eines der Pakete entscheiden.

Allerdings gibt es einen Schnupper-Account, mit dem man 21 Tage lang das BDSM- & Fetisch-Portal testen kann. Und das für nur einmalig 4,95 Euro. Und mit CamsexPalace bekommt man sogar noch 5 Tage extra als Bonus.

Fetisch Portale für den gewissen Kick

Der Bereich Fetisch ist mittlerweile recht weit gefasst. Es gibt kaum eine Neigung, die sich nicht als Fetisch bezeichnen lassen könnte.

Fetisch Sexcams Füße

Im Blick der Begierde: Die Füße der Frauen

Am bekanntesten sind sicherlich die Fetische rund um Schuhe und Füße. Wobei es selbst bei dem Thema Schuhe noch Unterteilungen gibt (High Heels, Sneakers, Ballerinas, Sandalen, etc.).

Schon gewusst: Der Begriff „Fetisch“ oder „Fetischismus“ stammt von dem lateinischen Begriff „Facticius“ ab und bedeutet soviel wie „Nachgemacht oder künstlich“. Dem Verwandt ist der Begriff des „Sexuellen Fetischismus“, welcher heutzutage im Allgemeinen als „Fetisch“ bezeichnet wird.

Damit ist der Fetisch an sich eine Form der Sexualität, welcher sich auf bestimmte Körperteile und oder Gegenstände bezieht und eine sexuelle Erregung oder Stimulanz auslöst.

Generell sind die Fetisch Portale in der Mehrzahl. Und auch die Verteilung der Mitglieder zwischen Männern und Frauen sind ausgewogener, als es bei den BDSM Portalen ist.

Ein Grund ist sicherlich, dass der Bereich Fetisch tolerierter in unserer Gesellschaft ist und nicht gleich den Gedanken an einen dunklen Keller und Peitschen mit sich bringt.

Und auch ein Blick auf die vielen Fetisch-Vorlieben und -Varianten zeigt deutlich, wie „normal“ einige Neigungen mittlerweile sind:

  • Fußfetisch
  • Schuhfetisch
  • Strümpfe & Socken
  • Nylons & Strumpfhosen
  • Uniformen
  • Sport- & Badebekleidung
  • Leder, Lack & Latex
  • Achseln, Brüste, Pobacken
  • Natursekt, Spucke, Rauchen
  • Dirty Talk

Wie etabliert der Bereich Fetisch ist, zeigt sich auch daran, dass eigentlich jeder Anbieter von Sexcams eigene Fetisch-Cams besitzt.

Das beste Fetisch-Portal

Fetisch.de

BDSM- & Fetisch-Kontakte at it's best

Wenn es um private Inhalte und Kontakte aus dem Fetisch Milieu geht, dann ich fetisch.de sicherlich nicht nur das bekannteste, sondern auch das beliebteste Portal.

Dank der kostenlosen Anmeldung ist man sehr schnell mitten in der Welt voller Fetische und privaten Mitgliedern aus ganz Deutschland.

Die Mischung aus eigener Pinwannd, mit den neusten Ereignissen von Mitgliedern aus der eigenen Umgebung, dem kostenlosen Fetisch-Chat und der Suche nach neuen Kontakten aus ganz Deutschland ist durchaus gelungen und macht Lust auf mehr.

Was die Community von anderen Fetisch-Communities unterscheidet? Es ist die Mischung aus einer Art erotischem sozialen Netzwerk, wie Porno.de, nur begrenzt auf die Bereiche BDSM- & Fetisch.

Allerdings kostet es auch ein wenig Zeit sich mit den Gepflogenheiten der Community auseinanderzusetzen. Und ein ausgefülltes Profil mit eigenem Bild, sollte Standard für den Erfolg bei der Suche nach Kontakten sein.

Fetisch Portale

Fetisch Portale & die Lust abseits der Norm

Es ist bei Fetisch.de jedoch nicht alles kostenlos. So gibt es neben dem 0815-Normalo-Acoount noch einen VIP-Account (ab 9,90 € im Monat) und einen Premium-Account (ab 16,90 € im Monat). Wer zum Beispiel die privaten Fotos oder Videos der Mitglieder sehen möchte, der braucht einen der beiden Accounts. Öffentlich geteilte Fotos der Mitglieder hingegen, sind kostenlos anzusehen.

Großes Portal oder Nischen-Community?

Wenn man sich die Communities im Internet ansieht stellt man schnell fest, dass nicht alles Gold ist was glänzt.

Oftmals wir mehr versprochen, als wirklich geboten wird. Und die meisten Communities sind dann doch nicht 100% kostenlos. Hier stellt sich die Frage, was man wirklich sucht.

Sind es nur Bilder und Videos aus dem Bereichen BDSM & Fetisch? Dann fährt man mit den unzähligen kostenlosen Image-Datenbanken (ImageFap, FreeOnes, Tumblr, etc.) sicherlich am besten.

Sucht man wirklich Kontakte zu Gleichgesinnten aus der Szene? Dann sollte man sich die kleinen Nischen-Communities (Sklavenzentrale, Fetischpartner, etc.) umschauen.

Es lohnt sich aber auch, seinen Blick zu den regulären Erotikportalen zu wenden. Denn gerade Big7 hat mit seiner eigenen BDSM-Sektion und vielen Fetisch-Inhalten der Stars und privater Mitglieder ein enormes Potential, für Freunde der bizarren Lust.

BDSM & Fetisch bei Big7

Artig war gestern: Die BDSM & Fetisch Videos bei Big7

Alleine an den Kategorien der Inhalte lässt sich erahnen, wie groß der Anteil an Fetisch-Kontakten in dem Portal ist:

  • BDSM
  • Analdehnung
  • Bestrafung
  • Bondage
  • CBT
  • Crushing
  • Cuckold
  • Devot
  • Dilator
  • Dominante Wichsanleitung
  • Erniedrigung
  • Folter
  • Herr – Sklavin
  • Herrin – Sklave
  • Herrin – Sklavin
  • Maulsperre
  • Spanking
  • Strapon (BDSM)
  • Trampling
  • Versklavung

Es ist also kein wirkliches Wunder, warum bislang kein großes BDSM- oder Fetisch-Portal (ausgenommen SaDorado) entstanden ist, da die bekannten Communities diesen Teil gerne mit aufnehmen um möglichst viele Mitglieder anzusprechen. Doch da liegt auch der Vorteil, gegenüber kleinen Nischen-Communities, welche mitunter nur schlechte Aktivitäten und umständliche Nutzerführung anbieten.