Flirtlife im Test: Flirtportal mit Qualitätsgarantie

Flirtlife.deChatten, flirten und die große Liebe finden? Flirtlife.de hat sich genau das zur Aufgabe gemacht und verspricht mit seinem Motto „Flirt up your life“ ein wenig neuen Schwung in die welt der Dating- & Sexportale zu bringen.

Mit komplett neuen Look und einer modernen Technik, bekam das Datingportal Anfang 2018 einen kompletten Relaunch. Gegründet wurde Flirtlife bereits im Jahre 2001 und gehört damit zu den ersten Communities seiner Branche.

Leider konnte sich das Portal in den vergangenen Jahren nicht wirklich gegen Konkurrenten, wie YooFlirt oder Lustagenten durchsetzen. Daher der radikale Schritt und der neue Look für Flirtlife.

Das nicht alles umsonst war zeigte ein Ranking der TestBILD und Statista. Hier wurde Flirtlife.de zu einem der besten Flirtportale von den Nutzern gewählt.

Doch hält die Flirtcommunity was sie verspricht? Und kann sie sich langfristig gegen die Großen der Szene behaupten? Wir haben Flirtlife.de getestet und waren überrascht von der Einfachheit des Systems.

Quick-Check Flirtlife.de

Flirtlife Mitglieder

  • Testsieger 2018: Bestes Datingportal 3. PLatz
  • Kostenlose Anmeldung
  • Frauen aus der Umgebung treffen
  • Effektive Radar-Suche
  • Zielgruppe 18 bis 35 Jahre
  • Schneller Kontakt zu Frauen
  • Keine lästigen Coins
  • Premium-Account ab 2,99 €
  • Premium auch ohne Abo möglich

Jetzt kostenlos anmelden!


Testsieger 2018: Beliebte Dating-Portale

Testsieger Datingportale Flirtlife.deMehr als 4.500 Nutzer von verschiedenen Online Flirtportalen wurden 2018 von TESTBILD und Statista befragt. Heraufgekommen ist ein interessantes Ranking, in dem Flirtlife erstaunlich gut abgeschnitten hat.

Die Fragen nach der Sicherheit & Diskretion waren ebenso Bestandteil der Umfrage, wie die Fragen nach den Erfolgschancen und Kosten der Portale.

In der Gesamtwertung als „Bestes Dating-Portal“ landete Flirtlife.de, hinter Candidate und secret.de auf Platz 3.

Sowohl die Punkte „kostenfreies Angebot“ und „Preis-/Leistung“ konnten die Nutzer überzeugen.

Doch wie sieht es wirklich aus?

Die Anmeldung bei Flirtlife

Selten war eine Anmeldung derart einfach und effizient aufgebaut. Im ersten Schritt genügt eine Email-Adresse. An diese bekommt man die Bestätigungsmail und hat anschließend die Wahl ob man seine Registrierung über einen Link oder mithilfe eines Codes bestätigen möchte.

Wie auch immer man sich entscheidet. Im folgenden Schritt wählt man sein Passwort, Nutzernamen, Geschlecht, Geburtsdatum und Standort an, bevor man seine Suchpräferenz (Mann oder Frau) angibt.

Letztlich sind es nur ein paar Angaben und drei Klicks und schon wird man direkt in die Flirtcommunity geschickt.

Wer es noch einfacher haben möchte, der kann sich auch direkt mit seinem Google- oder Facebook-Konto einloggen.

Die Flirtcommunity & Mitglieder

Im Grunde genommen beschränkt sich die Suche nach Frauen und Girls auf zwei Punkte der normalen Suche und dem Radar.

Mehr braucht es bei Flirtlife nicht um passende Flirtpartner zu finden.

Bei der Darstellung der Ergebnisse hat man die Wahl zwischen einer Kacheloptik oder Listendarstellung der Mitglieder.

Flirtlife Mitglieder Listenasnsicht

Alle in einer übersichtlichen Liste: potentielle Flirt-Kandidaten bei Flirtlife

Bei der Listendarstellung hat man den Vorteil auch den Namen, das Alter, Ort und Familienstand der Mitglieder zu sehen.

Bei der reinen Darstellung der Profilbilder in der Kacheloptik fehlen diese Daten. Dafür erhält man allerdings die Optionen, die Person als Favorit hinzuzufügen, anzuzwinkern oder ihr direkt eine Nachricht zu schreiben.

Die Suche nach Mitgliedern

Die Standardsuche ist keine neuartige Erfindung, sondern einfach der normalste Weg um sich auf die gezielte Suche zu machen.

Drei Filter sind bereits hervorgehoben und immer sichtbar: die Suche nach dem Geschlecht (Mann oder Frau), die Einschränkung des Alters (von 19 – 79 Jahren), sowie der Standort und Umkreis.

Mit einem Klick auf Suchen werden die Ergebnisse direkt angepasst.

Wer detaillierter Suchen möchte, der kann zusätzliche Filter und Auswahlkriterien nutzen:

  • Körperbau
  • Sexuelle Orientierung
  • Haarfarbe
  • Augenfarbe
  • Familienstand
  • Religion
  • Einkommen
  • Ausbildung
  • Ethnie
  • Tätowierungen
  • Piercings
  • Rauchen
  • Trinken
  • Größe
  • Gewicht
Dazu hat man noch die Möglichkeit die zwei Optionen „Jetzt Online“ und „Neu hier“ zu aktivieren. Gerade erstere sollte man stets aktiviert lassen um auch schnell mit Reaktionen rechnen zu können.

Die Radar-Suche im Umkreis

Für die schnelle Suche in einem bestimmten PLZ-Bereich ist die Radarsuche gedacht. Einfach die gewünschte Postleitzahl oder Stadt eingeben und den Umkreis bestimmen, sowie die Wahl des Geschlechts und des Alters auswählen.

Anschließend zeigt das Radar Mitglieder an, die sich in dem Umkreis befinden.

Flirtlife Radar-Suche

Übersichtlich & effizient: das Flirt-Radar von Flirtlife

Bei unseren Tests allerdings funktionierte die Radarsuche nur teilweise, da auch immer wieder Mitglieder außerhalb des Standortes angezeigt wurden.

Vielleicht ist das der Grund, warum die meisten der Sexportale auf eine Suche dieser Art verzichten?!? Wir wissen es nicht.

Die Profile der Mitglieder?!

Die Profile und deren Angaben sind, im Gegensatz zu anderen Datingportalen, auf das Wesentliche beschränkt.

Eine handvoll Profilbilder. Ein kurzes „Über mich“ und die nötigen persönlichen Angaben zur Person selbst.

Das reicht um entweder Lust auf mehr zu machen oder sich weiter auf die Suche zu begeben.

Auf dem Profil selbst findet man auch das Wichtigste des ganzen Systems: die Option Nachrichten zu verschicken. Dazu kommen noch die Möglichkeiten, sich ein Profil als Favorit zu markieren oder der Person zuzuzwinkern, was wohl das Pendant zum ehemaligen anstupsen von Facebook ist.

Flirtlife Profil

Die Profile sind mit den wichtigsten Infor der Mitglieder bestückt

Das eigene Profil

Für den Erfolg beim anderen oder gleichen Geschlecht entscheidend ist natürlich das eigene Profil. Niemand flirtet gerne (oder überhaupt) mit jemanden den er weder sehen kann, noch irgendwelche Inofs über ihn sieht.

Daher sollte man sich auf jeden Fall die Mühe machen ein vernünftiges Foto hochzuladen und einen guten „Über mich“ Text verfassen.

Ebenfalls wichtig sind die persönlichen Angaben über sich selbst. Denn nur wer diese ausfüllt, kann auch die Infos der anderen Mitglieder sehen.

Profilbesucher

Interessant sind mit der Zeit die Besucher des eigenen Profils. Und je besser das eigene Profil, umso mehr potentielle Flirtpartner werden den Weg zu einem finden.

Gerade für spontane Vorschläge außerhalb der üblichen Suche, ist der Klick auf die eigenen Besucher immer einen Blick wert.

Favoriten

Wer erstmal nur nach Frauen in der Umgebung suchen möchte, der kann sich Mitglieder ganz einfach als Favoriten markieren.

So hat man stets diejenigen im Blick, bei denen das Interesse größer ist.

Allerdings sollte man die Liste von Zeit zu Zeit bereinigen, da sie ansonsten ein wenig unübersichtlich werden kann.

Kostenloses Konto oder Premium-Account?

Es ist, wie es ist im Leben: nichts ist umsonst. Gleiches gilt für Flirtlife.de.

Mit einem kostenlosen Konto kann man sein eigenes Profil auf einen guten Stand bringen, seine Informationen ausfüllen und ein erstes Profilbild hochladen.

Die Suche und das Ansehen, sowie markieren von Favoriten ist ebenfalls als kostenloser User möglich. Wer allerdings mit den Frauen aus seiner Umgebung Nachrichten austauschen, alle Bilder sehen oder eine noch effektivere Suche nutzen möchte, der benötigt einen Premium-Account.

Flirtlife Premium

Flirtlife Premium: Die faire Art des Online-Datings

Doch wirklich tragisch ist das nicht. Denn einerseits müssen die Betreiber das Portal auch am Laufen halten. Und andererseits gibt es keine weiteren Kosten, als den Premium-Account.

Einmal Premium-Mitglied und man kann unbegrenzt mit den Girls und Frauen chatten, alle Profile einsehen und sich alle Bilder anschauen.

Und selbst bei den Tarifen hat man die Wahl zwischen einem einwöchigen Schnupper-Account, einem Abo-Tarif und einem Einmal-Tarif für 6 Monate.

Im Vergleich mit anderen Dating- & Sexportalen eine mehr als faire Lösung.

Vorteile des Premium-Accounts von Flirtlife

  • Unbegrenzt Nachrichten schreiben & lesen
  • Alle Profilinfos der Mitglieder sehen
  • Alle Bilder der Frauen sehen
  • Mehr eigene Bilder hochladen
  • Effizientere Suche nach Flirt- & Sexpartnern

Jetzt kostenlos testen & Premium-User werden!

Preise und Kosten von Flirtlife

Die reine Anmeldung und die Suche, sowie das markieren als Favoriten ist erstmal kostenlos.

Wenn es allerdings um das schreiben und lesen von Nachrichten geht, benötigt man einen Premium-Account. Und dieser kostet natürlich ein paar Euro.

Insgesamt bietet Flirtlife seinen Mitgliedern vier verschiedene Optionen an, plus einen Schnupper-Account.

Flirtlife Premium-Pakete

Faire Leistungen zu günstigen Preisen: die Premium-Pakete von Flirtlife.de

Gerade um das Portal und seine Flirteigenschaften zu testen ist der Schnupper-Account die beste Wahl. Die 7 Tage Premium-Status kosten einmalig 2,99 Euro.

Die Testphase ist nur einmal nutzbar und sollte daher auch gut genutzt werden um das maximale aus dem Account herauszuholen. Weiter sollte man daran denken, spätestens einen Tag vor Ablauf der Testphase per Mail zu kündigen. Ansonsten geht der Status direkt in den Premium Basis Tarif über.

Wer einfach, schnell und anonym die Vorteile des Premium-Accounts nutzen möchte, der kann auch ganz bequem über sein Handy bezahlen. Mit 9,99 Euro pro Woche ist der Tarif allerdings nicht gerade der günstigste.

Kurzentschlossene haben die Option mit dem monatlichen Premium Basis Tarif eine monatliche Laufzeit und Zahlung einzugehen. Pro Monat wären dann 29,90 Euro fällig.

Am beliebtesten ist, nach Aussagen der Community, der Premium Classic Tarif. Hier wird nur alle drei Monate ein Betrag von 59,70 Euro fällig. Pro Monat macht das einen Beitrag von 19,90 Euro und damit ein Ersparnis von 10,00 Euro pro Monat (gegenüber dem Basis Tarif).

Wer seine Ruhe haben möchte und jetzt schon weiß, dass er Flirtlife in Zukunft öfter nutzen möchte, für den gibt es den Premium DeLuxe Tarif. Hier zahlt man nur einmalig 119,40 Euro und kann anschließend sechs Monate lang die Vorteile des Premium Accounts nutzen.

Von den Kosten her liegt das Ersparnis, wie bei dem Premium Classic Tarif, bei 10 Euro pro Monat. Allerdings hat der DeLuxe Tairf den Vorteil, dass dieser automatisch ausläuft und keine Kündigung nötig ist.

Flirtlife Vertrag kündigen?

Die Kündigung der kostenpflichtigen Verträge bei Flirtlife ist recht einfach. Man sollte allerdings die Fristen im Kopf behalten. Aktuell (Stand 07/2018) sehen die Kündigungsfristen der Premium-Tarife wie folgt aus:

  • Zahlen per Handy: kündbar zum Laufzeitende
  • Premium Basis & Premium Classic: 14 Tage zum Laufzeitende
  • Premium DeLuxe: endet automatisch

Für eine gültige Kündigung genügt es eine Mail an Flirtlife zu schicken, in der man ausdrücklich den jeweiligen Vertrag kündigt. Die Angabe seiner USER-ID, Mail-Adresse, Vor- & Nachname, sowie der vollständigen Adresse inklusive.

Die Kündigung des kostenpflichtigen Vertrages umschließt aber nicht die Löschung des kostenfreien Accounts. Dieser muss gesondert gelöscht werden.

Flirtlife Account löschen?

Das Löschen des kostenlosen Flirtlife Accounts ist problemlos möglich. Nutzt dazu einfach die URL https://www.flirtlife.de/delete und schon könnt ihr unter Angabe eures Passworts, euren Account löschen lassen.

Bedenkt aber, dass damit nicht etwaige kostenpflichtige Verträge gekündigt werden. Diese müssen in Textform gekündigt werden.

Fazit zu Flirtlife.de

Flirten was das Zeug hält zu fairen Konditionen: dafür steht Flirtlife. Zu jeder Zeit sind hunderte Frauen online, die selbst auf der Suche nach einem spontanen Abenteuer oder heißen Fick sind.

Was als sexy Flirt beginnt, endet schnell beim ersten Telefonat oder Treffen in bekannter Umgebung.

Doch man sollte auch nicht zu voreilig sein. Ein gut ausgebautes und aussagekräftiges Profil sind notwendig um Erfolg beim anderen Geschlecht zu haben.

Online-Flirt und Sex-Date

Von Online-Flirt zum Sex-Date…

Im Gegensatz zu anderen Flirt- & Sexportalen, gibt es keine Sexcams oder Coins, die man für zusätzliche Leistungen aufladen muss.

Mit einem Premium-Account bekommt man alle Annehmlichkeiten geliefert, um noch mehr Erfolg bei den Frauen zu haben.

Das unbegrenzte verschicken und lesen von Nachrichten ist genauso Teil der Premium-Accounts, wie auch der Zugriff auf alle Profilinformationen und Bilder der Mitglieder.

Und als Testsieger hat man mit Flirtlife zudem stets ein sicherer und seriöses Gefühl beim Flirten.

Für uns gehört Flirtlife daher mit zu den besten Flirtportalen des Jahres. Eine Anmeldung lohnt sich daher auf jeden Fall und der Schnupper-Accout für 2,99 Euro tut niemanden wirklich weh.

Flirtlife kostenlos testen!