Mr. Skin: Wo die nackten Stars & Promis zuhause sind!

Mr. Skin

Bereits seit 1999 steht Mr. Skin für das Auffinden und Zusammenschneiden von nackten Promis aus der TV-Landschaft. Was mit wenigen Szenen einiger berühmter Hollywood-Stars begann, hat sich im Laufe der Jahre zu der Anlaufstelle für Nacktheit in Film und Fernsehen entwickelt.

Heute gilt Mr. Skin als eine der beliebtesten Seiten, wenn es um Erotik und Nacktaufnahmen bekannter Filmstars geht. Selbst die großen Filmstudios (Universal, Fox, Paramount, Lionsgate) arbeiten heute mit der Seite zusammen. Dadurch hat sich nicht nur die Qualität der Aufnahmen verbessert, sondern bietet auch eine gewisse Exklusivität im Bereich der Nacktszenen.

Was man auf Mr. Skin nicht zu sehen bekommt sind männliche Darsteller und Aufnahmen mit pornographischem Hintergrund. Alle Filmausschnitte und Bilder sind als nicht jugendgefährdend eingestuft und eher in die Kategorie „leichte Erotik“ einzuordnen.

Quick Check Mr. Skin

Mr Skin Startseite
  • Nackte Promis seit 1999
  • Über 100.000 Clips
  • Nationale & internationale Stars
  • Unzensierte Nackt- & Sex-Szenen
  • Von Angelina Jolie bis Salma Hayek
  • Bilder, GIFs & Videos
  • Über 31.000 Stars
  • Sicher & Diskret
  • Nur 5,00 $ / Monat
Jetzt bei Mr. Skin anmelden!

Bilder, Clips & HD-Aufnahmen nackter Promis!

Der Fokus von Mr. Skin liegt klar auf der Hand. Es dreht sich alles um die Stars und Sternchen des internationalen Filmgeschehens. Von zeitlosen Klassikern bis zu den neusten Produktionen.

Wenn irgendwo ein Stück nackte Haut in Film und Fernsehen auftaucht, so wird die Szene früher oder später auf Mr. Skin zu finden sein. Dabei wirken die Szenen oder Clips aber zu keiner Zeit anstößig oder herabwürdigend. Ganz im Gegenteil.

So möchte es auch der Betreiber und Initiator der Seite, Jim McBride. Dessen Idee war es die besten Szenen der Filme ausfindig zu machen und sie für die Fans aufzubereiten.

So kommt auch das Motto der Seite „Fast-Forwarding tot he Good Parts since 1999“ nicht von ungefähr.

Von Hollywood bis Babelsberg – Die Haut der Stars!

Beliebte nackte Promis

Die Lieblinge unter den nackten Promis

Was mit den Nacktszenen mit Lynda Carter im Film „Bobby Jo and the Outlaw“ begann, zog schnell weite Kreise um sich.

Mittlerweile umfasst die Datenbank Inhalte von über 31.000 Stars. Darunter auch knapp 1.500 deutsche Schauspielerinnen und Promis.

Dabei muss es sich jedoch nicht immer um explizite Nackt- oder Sexszenen handeln. Auch der Anschein von Nippeln oder dem Schambereich reicht bereits aus, um in Form eines Clips oder Bildern in der Datenbank zu landen.

Bei den deutschen Celebrities führen Namen wie Diane Kruger, Nastassja Kinski, Franka Potente, Ingrid Steeger und Natalia Wörner die Beliebtheitslisten an. Dabei zeigt die Liste auch, dass der Geschmack der User breit gefächert ist und sich nicht auf eine bestimmte Epoche richtet.

Frühere Stars sind hier genauso vertreten wie die Newcomer der Streamingdienste.

Fotos & Bilder der Stars

Zwar liegt der Fokus klar auf den Film- und Videoaufnahmen der Stars, doch als Mitglied bekommt man auch den Zugriff auf knapp 270.000 Bilder.

Darunter sind neben aufbereiteten Screenshots auch bekannte Paparazzi-Aufnahmen und Bilder von Mode-Shootings.

Animierte GIFs der Promis

Eine Mischung aus Video und Bild, die animierten GIFs erfreuen sich noch immer großer Beliebtheit. Aus diesem Grund dürfen gerade die bewegten Bilder der Promis auch auf Mr. Skin nicht fehlen.

Die Kategorie gehört noch zu den neusten des Portals und bietet daher nur knapp 500 „Nude Celeb Gifs“ für seine Mitglieder.

Von Langeweile kann hier aber nicht die Rede sein, denn die meisten der GIFs sind von erstklassiger Qualität und sind noch nicht so im Netz verbreitet, wie es bei vielen Bildern der Fall ist.

Filme & Videos der Celebrities

Serien mit nackter Haut

Die Serien mit den meisten Sex-Szenen?!

Knapp 100.000 Clips und Videos nackter Promis bietet Mr. Skin seinen Nutzern. Ein Portfolio, dass immer wieder neue Ansichten der Stars hervorbringt und täglich erweitert wird.

Besonders beliebt bei den Nutzern sind Themen wie Lesbisch, Oben Ohne, Echter Sex, Upskirt oder Masturbation. Und hier haben Hollywood & Co. wirklich einiges zu bieten.

Vor allem wenn man bedenkt, dass die Inhalte alle Szenen aus veröffentlichten Filmen sind und keine Leaks oder Deepfakes angeboten werden.

Wirklich lohnend sind auch die von Mr. Skin eigens zusammengestellten „Skin Videos“ zu bestimmten Themen. Knapp 2.000 gibt es allein davon und jedes Video besitzt seinen eigenen Reiz.

Von den Top-Masturbations-Szenen der Berühmtheiten bis zu den heißesten WAGs (White Ass Girls) aus Hollywood. Hier gibt es kaum ein Thema, dessen sich nicht angenommen wird.

Die Top-Inhalte aus Film & Fernsehen

Jedes Jahr veröffentlicht Mr. Skin eine Top-Liste mit den beliebtesten Nacktszenen der Hollywood-Stars. Und schaut man sie die begehrtesten Szenen aus 2020 an, so sieht man nicht nur viele bekannte Gesichter. Man stellt auch fest, dass das letzte Jahr voll im Zeichen der Streamingdienste stand.

  • Platz 10: Alison Brie in Horse Girl
  • Platz 9: Elle Fanning in The Great
  • Platz 8: Thomasin McKenzie in True History oft he Kelly Gang
  • Platz 7: Ida Egnvoll in Love & Anarchy
  • Platz 6: Jurnee Smollett-Bell in Lovecraft Country
  • Platz 5: Matilda De Angelis in The Undoing
  • Platz 4: Margot Robbie in Dreamland
  • Platz 3: Beatrice Barichella in We Are Who We Are
  • Platz 2: Daisy Edgar-Jones in Normal People
  • Platz 1: Kate Winslet & Saorise Ronan in Ammonite

Deutsche Stars sind nicht mit in der Top 10. Was im Angesicht der überwiegend englischen Nutzer und Zielgruppe auch verständlich ist.

Und dass gerade eine lesbische (Cougar/Kitten) Szene auf dem ersten Platz ist, dürfte auch keinen verwundern.

Kosten von Mr. Skin

Doch was kostet der Spaß nun? Dass ist wohl die Wichtigste aller Fragen. Im Vergleich zu den reinen Erotikportalen, welche eher auf gestellte Pornos und unzensierte Live-Shows setzen, sind die Unterschiede nicht allzu groß.

Den 30-Tages Testzugang bekommt man einmalig bereits für 5 US-Dollar (4,12 Euro). Mit inbegriffen sind dazu noch ein Gratis-Monat im Porn Star Network und bei Playboy Plus. Für weniger als eine Schachtel Zigaretten erhält man also einen Monat lang den vollen Zugriff auf drei Portale. Ein Angebot, dass man bei keinem deutschen Anbieter erhält.

Wer sich längerfristig an Mr. Skin binden möchte, der kann mit einer Zahlung von 60,00 $ (49,46 Euro) ein Jahr lang alle Inhalte des Portals nutzen.

Typischerweise wird als Zahlungsmittel nur die Kreditkarte akzeptiert. Ein Umstand der für US-Portale als normal anzusehen ist. Die eigentliche Abrechnung erfolgt diskret und wird über eine verschlüsselte Verbindung abgewickelt.

Fazit zu Mr. Skin

Freunde von erotischen Filmaufnahmen und sexuell angehauchten Sex-Szenen der Superstars, werden ihre Freude mit den Inhalten von Mir. Skin haben.

Wer allerdings Hardcore-Pornos oder Leaks der Promis erwartet, dürfte enttäuscht werden. Diese werden noch immer nur in den dunklen Seiten des Internets gehandelt. Oder für kurze Zeit auf Reddit & Co.

Playlists mit nackten Promis

Nackte Promis am laufendem Band

Die Sammlung von knapp 100.000 Clips nationaler und internationaler Berühmtheiten steht im Grunde für sich. So gut wie jede Sex-Szene aus Film und Fernsehen sind in der Datenbank enthalten. Und was noch nicht vorhanden ist, wird mit Sicherheit seinen Weg in die Clips und Videos finden.

Die obligatorischen 5 US-Dollar pro Monat sind ein wirklich faires Angebot und sichern zudem das Bestehen des Portals. Schließlich möchte man nicht nur die Qualität hochhalten, sondern auch die nötige Sicherheit und Infrastruktur für seine Mitglieder bieten.

Bislang gibt es noch kein Vergleichbares Angebot oder eine ähnlich bekannte Seite, die Mr. Skin das Wasser reichen könnte. Man steht hier einfach für seinen Namen und Millionen von Mitgliedern zeugen von dem Erfolg und der großen Nachfrage an nackten Promis.

Jetzt bei Mr. Skin anmelden!