Erotikfilme online schauen: Die besten Anbieter!

Das Streamen von Erotik- & Pornofilmen ist mittlerweile kein Problem mehr. Doch welcher Anbieter hat das größte Angebot und was gilt es zu bedenken? Wir bringen ein wenig Licht ins Dunkel.

Erotik FIlme online schauen

Die heißesten Anbieter für Erotik on Demand!

Wer sich heutzutage Erotikfilme online anschauen möchte, der hat die Qual der Wahl. Ob bekannter Streaming-Dienst oder erotische Videothek, es gibt mittlerweile eine Vielzahl von Anbietern, die einem die Lust direkt auf den Bildschirm bringt.

Allerdings unterscheidet sich das Angebot der Filme deutlich. So sind gerade bekannte Anbieter, wie Netflix oder Amazon Video aufgrund ihrer Jugendschutzpolitik ein wenig im Nachteil. Ein wenig offener mit ihrem Angebot sind da Anbieter wie Maxdome oder der kostenlose Streamingdienst Netzkino.

Aktuelle FSK18 Filme aus den Bereichen Erotik oder Porno sucht man hier allerdings auch vergebens. Es stellt sich also die Frage was man genau sucht und wie viel Geld man für die Lust am Bildschirm ausgeben möchte.

Die besten Anbieter zum streamen von Erotikfilmen!

Gerade im Bereich der Streaming-Dienste hat man eine gute Auswahl. Von sinnlicher Erotik bis hin zu FSK18 Pornos wird einem alles angeboten. Die Kosten unterschieden sich nicht mehr allzu sehr. Allerdings sollte man stets einen Blick auf die Laufzeiten der Abos & Porno-Flatrates werfen.

Im Bereich der All Inklusive Angebote sind bislang die FSK18 Videotheken im Vorteil. Allerdings umfassen die bekannten Streaming Anbieter wesentlich mehr, als nur Erotik und ermöglichen auch das anschauen anderer aktueller Hollywood Titel.

FSK16 Erotik online schauen

Wer sich mit sinnlicher Erotik oder alten Klassikern zufriedengibt, der wird mit den bekannten Namen wie Maxdome oder Amazon auf seine vollen Kosten kommen. Gerade Prime Video besitzt nicht nur einen recht großen Fundus an klassischen Erotikfilmen, sondern hat auch die günstigsten Konditionen.

Amazon Prime Video

Amazon Prime Video Erotik

Im Grunde muss man zu Prime Video von Amazon nicht viel sagen. Der Videodienst des Online Marktplatzes besitzt mehr als 700 Videos der Kategorie „Erotik“ und viele davon sind bereits im Abo von Prime enthalten. Darunter auch die beliebten Folgen des VISIT-X Taxi oder der Filme von Lexy Roxx.

Dazu kommen auch Klassiker, wie die Geschichte der O oder Teile des Schulmädchen Reports. Die Einteilung in FSK16 und FSK18 ist allerdings nicht immer nachzuvollziehen und so wundert man sich teilweise über die Kategorisierungen einiger Filmtitel.

Die Kosten sind ebenfalls sehr einfach aufgeteilt: Als Prime-Mitglied gibt es Prime Video kostenlos zum Account dazu. Rechnet man die 69,- Euro pro Jahr runter, so kommt man auf 5,75 Euro pro Monat. Wer kein Prime Kunde ist, der muss mit 7,99 Euro pro Monat für den Videodienst rechnen. Die ersten 30 Tage sind dabei kostenlos.

Maxdome

Erotikfilme schauen Maxdome

Maxdome gehört ebenfalls zu den beliebtesten Streaming-Diensten in Deutschland. Und auch in Punkto Erotik haben sie ein paar Titel zur Auswahl. Je nach Angebot stehen Nutzern zwischen 80 und 100 Titeln zur Auswahl bereit.

Man merkt jedoch, dass der Schwerpunkt von Maxdome in anderen Bereichen liegt. So sind die bekanntesten Titel im Angebot Filme wie „Swingers“, „Deep Sex“ oder „Appassionato“ mit Ornella Muti.

Von den Kosten her liegt das Abo im normalen Bereich und schlägt mit 7,99 Euro pro Monat zu Buche. Wer nur auf der Suche nach guten Alternativen zum Streamen von Erotikfilmen ist, der wird sicherlich bessere Anbieter finden. Für ein Komplettpaket abseits von Amazon und Netflix, kann Maxdome eine Alternative sein.

FSK18 Erotik & Pornos online schauen

Die Anbieter im Bereich FSK18 umfassen natürlich auch FSK16 Erotik, bieten darüber hinaus aber auch viele weitere Einblicke in die Welt der Erwachsenenunterhaltung. Daher gibt es in diesem Bereich auch wesentlich mehr Dienste, die es sich lohnt anzuschauen.

Nightclub

Pornos streamen bei Nightclub

Nightclub ist die ehemalige FSK18 Videothek von Maxdome. Mittlerweile wird diese jedoch von einem Betreiber aus den Niederlanden geführt. Und das mit vollem Erfolg. Denn heute ist Nightclub eine der beliebtesten Online Videotheken in Sachen Erotik in Europa.

Mehr als 15.000 HD-Filme aus den Bereichen Erotik und Porno stehen einem 24 Stunden zum Abruf bereit. Ob Marc Dorcel, Brazzers, Reality Kings oder selbst Pierre Woodman Produktionen. Es gibt kaum ein Studio, dass nicht mit seinen Filmen bei Nightclub vertreten ist. Dazu kommt, dass Nightclub selbst das größte Archiv an deutschen Pornofilmen führt.

Und auch die Preise der Videothek sind mehr als verträglich. Bereits ab 8,32 Euro im Monat bekommt man den unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte, sowie die wöchentlichen Updates. Zur Wahl stehen drei verschiedene Laufzeiten für das Abo, welche allesamt 100% sicher und diskret vom Konto abgebucht werden.

Beate Uhse Movie

Beate Uhse Movie Porno-Flatrate

Beate Uhse war schon immer ein Garant für exklusive und hochwertige erotische Inhalte. Egal ob früher in der Videothek oder heute im Internet. Daher gehört auch die eigene Online-Videothek Beate Uhse Movie mit zu den meistgenutzten Diensten in Deutschland.

Ein Portfolio aus über 8.000 Filmen sorgt für grenzenlosen Spaß und die pure Lust an der Erotik. Das Angebot der Filme selbst bietet eine gute Mischung aus bekannten Klassikern und den aktuellsten Titeln der bekanntesten Studios.

Von Magmafilm über German Love, bis hin zu HardX und Digital Sin bietet Beate Uhse seinen Nutzern nur das Beste, was es in Sachen Erotik und Porno gibt. Selbst eine Kategorie für die neusten VR Pornos steht den Nutzern zur Verfügung.

Mit dem Beate Uhse Club gibt es dazu die Möglichkeit alle Inhalte auch als Flatrate abzurufen. Damit hat man keine zusätzlichen Kosten mehr und kann die Filme jederzeit streamen. Egal wo man sich gerade aufhält. Preislich liegt die Flatrate allerdings ein wenig höher. Der günstigste Tarif liegt bei 14,99 Euro pro Monat. Allerdings gibt es aktuell die Möglichkeit das Streaming-Abo für 4,99 Euro für einen Monat zu testen.

Erotic Lounge

Erotic Lounge Telekom

Mit dem Erotic Lounge Club besitzt Magenta TV der Telekom seine eigene Streaming Option für erotische Inhalte. Aufgeteilt in Soft-Erotik (FSK16), Hard (FSK18) und Gay-Filme (FSK18) stellt man sich der regen Nachfrage nach aktuellen Filmen und Klassikern.

Der Unterschied zu den anderen Online Videotheken ist nicht groß, allerdings profitiert der Erotic Club von der Bekanntheit seines Betreibers. Allerdings steht der Jugendschutz auch sehr hoch im Programm. So ist ein Blick in die FSK18 Inhalte ohne Anmeldung nicht möglich. Die Anzahl der abrufbaren Filme beläuft sich auf knapp 7.000 Titel. Dabei ist es mehr als verständlich, dass auch hier die Top-Studios vertreten sind.

Preislich liegt das Abo des Clubs bei monatlich 12,99 Euro in der günstigsten Variante. Auch damit liegt man im guten Mittelfeld. Pluspunkt ist die einfache Aktivierung des Zugangs für bereits bestehende Magenta TV Kunden. Diese können die Option einfach über ihren Receiver aktivieren.

Kostenlose Erotik Streams

Die wohl einfachste und vielleicht naheliegendste Form des Erotik-Streamings ist über kostenlose Anbieter und Tube-Seiten. Hier gibt es zwar eine große Auswahl an verschiedensten Titeln, Neigungen und Fetischen, jedoch lässt oftmals die Qualität zu wünschen übrig.

Netzkino

Netzkino gratis Erotik-Stream

Netzkino ist einer der Anbieter, bei dem es möglich ist, eine Vielzahl von Erotik-Klassikern kostenlose zu streamen. Allerdings ist die Auswahl, in der Tat, ein wenig gewöhnungsbedürftig. Zwischen Klassikern, wie die „Geschichte der O“ oder den bekannten „Emanuelle“ Teilen tummeln sich doch viele trashige Filme herum.

Für die Auswahl jedoch ist die Qualität vernünftig und es werden lediglich am Anfang des Films ein paar Werbeblöcke eingespielt. Darüber hinaus beschränkt sich Netzkino nicht allein auf Erotik. Im gesamten Portfolio stehen eine Menge Klassiker, die man absolut kostenlos sehen kann.

Wer es ein wenig aktueller und ohne Werbung haben möchte, der kann sich zudem für den Netzkino+ Account entscheiden. Damit wird gerade der Erotikbereich immens aufgewertet und die Anzahl an neuen Titeln und HD-Filmen steigt.

Gratis Tube Pornoseiten

Kostenlos Erotik Filme schauen

Die Standard-Lösung ist noch immer die Welt der kostenlosen Tube-Seiten. Von PornHub bis XHamster bekommt man hier Erotik und Porno so viel man möchte. Mit der Zeit jedoch wirkt alles ein wenig viel und die wirkliche Abwechslung lässt oftmals zu wünschen übrig.

Das Problem an den Tube Seiten ist, dass die wirklichen Filme nicht vorhanden sind, sondern man sich mit Teasern und Mitschnitten von einzelnen Szenen begnügen muss. Zwar gibt es einige User die auch komplette Filme hochladen, doch hier ist die Qualität oftmals niedrig und eine deutsche Synchronisation Fehlanzeige.

Ein Punkt spricht jedoch für die gratis Anbieter: Die Anzahl an beliebten Amateuren & Pornostars aus Deutschland ist hier noch immer hoch. Ein Punkt, der bei den normalen Anbietern ein wenig vernachlässigt wird.

Wer wirklich auf der Suche nach richtigen Filmen ist, der sollte sich daher mit den anderen Anbietern in der Liste begnügen.

Ist Erotik Streaming rechtlich sicher?

Die Frage der Sicherheit und Legalität von Streams im Internet taucht immer mal wieder auf. Dabei gilt es aber festzuhalten, dass man sich bei offiziellen Anbietern darum keine Sorgen machen muss. Schließlich stehen Namen wie Beate Uhse und Telekom auch für Vertrauen.

Anders verhält es sich bei eher zwielichtigen Portalen, die auch mit dem kostenlosen Download von neuen Titeln werben. Hier ist Vorsicht geboten, denn gerade in der Vergangenheit machten diese Torrent-Seiten (Kino.to & Co.) immer wieder Schlagzeilen im negativen Sinne.

Ein Streaming Anbieter sollte schon über ein gültiges Impressum verfügen und einen Ansprechpartner bieten. Auch das Streamen von Pornos bei YouPorn und seinen Alternativen ist rechtlich kein Problem. Schließlich verhält es sich vom Sinn her hier genauso wie auf YouTube oder Vimeo.

Fazit zum Online Streaming von Erotik & Porno

Vorbei sind die Zeiten, in denen man noch in irgendwelchen dunklen Videotheken herumstreunte und sich auf die Suche nach guten Filmen machen musste. Heutzutage geht alles wesentlich einfacher, schneller und vor allem günstiger.

Bereits ab 5 Euro im Monat erhält man den Zugriff zu mehr als 8.000 Erotik- & Pornofilmen im Netz. Ein Angebot das gerade für Liebhaber eine echte Alternative darstellt. Jederzeit gelingt der Abruf der Titel und neben alten Sex-Klassikern, sind auch die neusten Titel und Award-Gewinner in bester Qualität anzusehen. Da kommen auch die beliebten Erotikportale mit ihren Inhalten nicht hinterher, da man hier noch immer pro Film zahlen muss.

Streaming egal ob vom Smartphone, Tablet, PC oder Smart-TV – die neuste Technik und schnelle Internetverbindungen machen es möglich, dass man in einer Art von Paradies lebt. Vorausgesetzt man ist über 18 Jahre alt und bereit ein paar Euro im Monat auszugeben.

Bedenkt man, dass einige bereits für einen Kaffee 5 Euro am Tag ausgeben, so sind die Kosten für die Erotik Videotheken wirklich ein Witz. Vor allem im Bezug zu den angebotenen Leistungen.