Virtual Reality Pornos: Hier gibt es die geilsten VR Pornofilme!

Virtual Reality ist längst kein Nischenprodukt mehr. Immer mehr Studios setzen auf die neue Technik und produzieren Pornofilme mit einer 360 Grad Sicht. Doch wo bekommst du die besten VR Pornos?

Virtual Reality Pornos Anbieter & Tipps

Virtual Reality Pornos: Die Zukunft oder nur ein Hype?

Noch nie waren die Möglichkeiten für reale Pornos so groß wie heute. Dank neuester Technik und VR-Brillen, ist es nun möglich eine neue Art von Erotik- & Pornofilmen zu drehen. Schluss mit den statischen und geführten Aufnahmen, 360 Grad Rund-um-Sicht und eine neue Art der Freiheit!

Doch wer hat die besten Pornos im Programm? Und wie viel kostet einen der Spaß überhaupt? Wir haben heißesten Fragen & Antworten zu den VR-Pornos!

In Deutschland waren Lexy Roxx und das Team von VISIT-X die ersten die auf den Trend aufgesprungen sind und bereits 2016 drei VR-Szenen drehten. Zwar wirkte das Ganze noch sehr „rau“ und auch die Sicht war auf 270 Grad begrenzt. Doch schon damals erkannte man, wohin der Trend führen wird.

Heute hat selbst PornHub eine eigene Kategorie zu „VR-Porno“ und mehr als 5.000 Pornoclips auf seiner Seite. Und auch einige neue Studios sind entstanden und bieten nur Virtual Reality Filme an.

Die besten Anbieter für VR-Pornos!

Auch wenn es schon ein paar Jahre vereinzelte VR-Pornos zu sehen gibt, so ist es auf der Seite der Studios noch recht leer – Vergleicht man einmal die Anzahl der regulären Porno-Studios am Markt.

Dennoch gibt es bereits einige Studios, die sich erfolgreich dem Thema gewidmet haben und eine gewisse Menge an guten VR-Filmen produziert haben. Darunter befindet sich mit den Reality Lovers sogar ein deutscher Anbieter.

Herausgesucht haben wir die Top-Anbieter für Virtual Reality Erotik und Pornos. Denn bei ihnen kann man sich sicher sein, dass sowohl die Qualität als auch die Dichte an bekannten Pornostars stimmt.

BadoinkVR

Badoink VR Pornostudio

Schon seit 2016 liefert BadoinkVR die wohl besten VR-Pornos am Markt. Von Beginn an setzte das Team auf Qualität statt Quantität und wurde dadurch mit einer Vielzahl von Preisen und Auszeichnungen belohnt.

Neben den XBiz und AVN Awards für die beste VR Seite 2018, ist BadoinkVR ebenfalls der beliebteste VR-Channel auf PornHub. Kein Wunder bei der Dichte an US Top-Stars in den Filmen. Riley Ried, Adriana Chechik, Aidra Fox, Nicole Aniston, Valentina Nappi oder Tiffany Tatum sind alle mit dabei.

Mittlerweile sind mehr als 300 VR-Videos in 4K in der Videothek mit einer durchschnittlichen Länge von 45 Minuten vorhanden – Man bekommt also mehr als nur kurze Clips und erfährt eine neue Art von Pornofilmen, die noch mehr Lust macht und noch echter wirkt.

Pro Woche werden zwei neue Filme, sowie ein Clip mit Bonusmaterial veröffentlicht. Kompatibel sind die Filme mit allen gängigen VR-Brillen und dank der Porno-Flatrate sind sogar die Konditionen mehr als fair. Für neue Nutzer gibt es sogar eine kostenlose Google Cardboard diskret nach Hause geschickt!

VRBangers

VRBangers Virtuelle Pornos

VRBangers sind angetreten, um Amerika wieder hart zu machen. Und mit ihren 360 Grad Virtual Reality Sex Videos, sowie 3D Pornos und einer Auflösung von bis zu 6K haben sie auch für eine Menge Aufsehen gesorgt. So werden sie bereits als echter Konkurrent zu BadoinkVR angesehen.

Die Dichte an Stars ist nicht weniger gering als bei anderen Anbietern: Abella Danger, Elsa Jean, Chanel Schortcake, Brandi Love, August Ames oder Piper Perri sind alle mit von der Partie und in einzigartigen VR- oder 3D-Szenen zu sehen. Insgesamt gibt es knapp 300 Videos der verschiedensten Kategorien. Von Anal, über Asian, Cosplay und MILFs ist für jeden etwas dabei.

Die Seite verfügt zudem über eine kostenlose App für die gängigen VR-Brillen und Android Smartphones. Damit garantiert man ein größtmöglichstest Erlebnis der virtuellen Pornos. Allerdings kostet das Vergnügen auch ein wenig mehr als die üblichen Anbieter. Im Schnitt kosten die Flatrate-Pakete einen US-Dollar pro Tag!

WankzVR

WankzVR Pornostudio

WankzVR verspricht ein völlig neues und mitreißendes Erlebnis beim schauen ihrer Filme. Und auch die Fans und öffentlichen Stimmen sind sich einig, dass der Anbieter eine Menge an hochwertigen und exklusiven Inhalten in Sachen VR Pornos bereitstellt.

Dafür gab es bereits im Jahr 2018 und 2019 den XBiz Award als „VR Seite des Jahres“ – Es zeigt sich also, dass man nicht immer die Top-Stars im Angebot haben muss, sondern sich auch Qualität und Innovation durchsetzt. Und mit fast 400 VR Videos gehört WankzVR mit zu den größten Anbietern am Markt.

Aktuell bringt das Team jeden Dienstag und Freitag einen neuen Clip heraus. Darunter sind nicht nur bekannte 0815 Szenen, welche man von den regulären Studios kennt, sondern auch aufwendig produzierte Filme mit Handlung (Sofern diese in Pornofilmen überhaupt existiert).

Die Preise sind mehr als fair. Ein Monat vollen Zugang kosten nicht einmal 20 Euro. Und wer möchte kann für weniger als 2 Euro das Angebot von WankzVR für zwei Tage testen.

Reality Lovers

Reality Lovers deutsche VR Pornos

Reality Lovers galt lange als der führende Anbieter im Bereich Virtual Reality Erotik & Porno. Bereits 2016 erkannte man den neuen Trend und versorgte die Fans mit allerlei Clips für VR-Brillen. Auch wenn die ersten Filme noch ihre Fehler hatten und eine komplette 360 Grad Sicht noch nicht gegeben war, so erkannte man schnell die neuen Möglichkeiten.

Heute sind mehr als 450 VR Pornos (in POV & Voyeur-Sicht) in der Online-Videothek vorhanden. Das bedeutet man kann auf über 14.000 Minuten Ultra HD VR Pornos zugreifen. Und mit dabei sind nicht nur internationale Stars wie Amirah Adara, Gina Gerson oder Cherry Kiss. Auch einige der beliebtesten deutschen Pornostars sind bei Reality Lover mit dabei.

Ob Texas Patti, Lilli Vanilli, Jolee Love oder Pussy Kat – Wer auf deutsche VR Pornos steht, der wird hier seine wahre Freude haben. Selbst Erotik-Star und Nackt-DJane Micaela Schäfer ist hier mit einigen Filmen zu sehen. Normalerweise sind das Einblicke, die man sonst nur bei FunDorado erhält.

Die Preise unterscheiden sich nicht wirklich von den restlichen Anbietern. Im günstigsten Tarif zahlt man pro Monat weniger als 10 Euro. Dafür bekommt man den vollen Zugriff auf alle Inhalte.

Naugthy America VR

Naugthy America VR Pornos

Das Filmstudio Naughty America ist allein gesehen schon eine große Hausnummer. Und die eigens ausgegliederte Sektion für Virtual Reality Pornos steht dem in nichts nach. Bereits über 400 Filme und Szenen mit den bekannten Stars des Studios wurde bereits produziert und dabei steht die Welt der interaktiven Pornofilme erst am Anfang.

Egal ob Mia Malkova, Abella Danger, Carter Cruise, Leah Gotti oder Remy LaCroix alle sind sie mit dabei, um euch in den nächsten Pornohimmel zu heben. Mit der bekannten Qualität und Stories gibt es kaum ein Fetisch, der nicht in den VR-Pornos behandelt wird. Versaut und extravagant, mit dem nötigen Stil – dass ist die Welt von Naughty America VR!

Wie auch WankzVR bietet Naughty America einen 3-Tages Testzugang für weniger als 2 Euro an – Dazu gibt es sogar die Option die VR Seite, sowie 7 weitere Pornoseiten des Studios zu abonnieren.

Virtual Real Porn

VirtualRealPorn.com

Fans von Cosplay und sehr interactiven VR-Pornos dürfen sich freuen, denn mit „Virtual Real Porn“ hat man einen Anbieter, welcher sich genau auf diese Nischen konzentriert. Damit hat man auch eine Seite, die mehr als die üblichen Pornostars bereithält. Girls aus Asien mit ihren extravaganten Looks und Cosplays sind der Renner unter den Fans.

Und auch in Sachen „interaktiven Filmen“ bietet das Portal mittlerweile eine nette Auswahl. Dabei hat man als Nutzer die Möglichkeit verschiedene Entscheidungen, während des Films zu treffen und die Girls auf seine ganz eigene Art zu sehen und zu verwöhnen.

Ebenfalls anders ist die Möglichkeit es Abos. Hier hat man die Auswahl ob man die Filme einfach nur jederzeit streamen oder auch eine Download-Option haben möchte. Gerade letzteres schraubt den monatlichen Preis aber ein wenig in die Höhe.

Kostenlose Virtual Reality Pornos?!

Neben den klassischen Premium-Anbietern für Erotik und Pornofilme jeglicher Art, gibt es natürlich auch im Bereich VR einige gute Seiten für kostenlose VR-Pornos.

Wir haben drei der besten Alternativen für euch herausgesucht.

PornHub, xHamster & Porndoe VR

VR Pornos bei PornHub, xHamster & PornDoe

Wer sonst als PornHub ist die Anlaufstelle für gratis Pornos im Netz? Auch im Bereich VR ist es verständlich, dass das Team und die User hier die größte Rolle spielen und bereits eine beachtliche Menge an VR-Clips und Teaser hochgeladen haben.

Wie Eingangs bereits erwähnt zählt die PornHub mittlerweile mehr als 5.000 Clips im Bereich „VR Porno“ – Von einfachen 180 Grad Clips bis zu HD Clips mit kompletter 360 Grad Sicht ist so gut wie alles mit dabei. Dazu kommt, dass bei PornHub VR im Grunde alle großen Studios mit einem eigenen Channel vertreten sind und stets neue Clips und Teaser ihrer Produktionen hochladen.

Bei xHamster sind es immerhin knapp 3.500 VR-Pornos der neuen Generation. Gerade die Clips der Studios Badoink und VirtualRealityPorn sind hier gut vertreten. Das besondere bei xHamster: Die VR-Sektion lässt sich mit einem Klick erreichen.

Porndoe bietet mit 2.200 VR-Pornos nicht ganz so viele wie die anderen Pornoseiten, doch dafür ist die Qualität hier recht hoch. Beliebt hier sind die Filme von Reality Lovers und VR Cosplay. Gerade für deutsche VR-Pornos ist die Tube-Seite eine gute Anlaufstelle geworden.

Der Unterschied zwischen normalen & VR-Pornos

Wie der Name schon sagt, dreht sich bei dieser Art von Pornos alles um das Thema „Virtual Reality“ – Um in den Genuss der Filme zu kommen, benötigt man entweder eine VR-Brille oder ein VR-Cardboard.

Der Hauptunterschied zu normalen Erotik- & Pornofilmen ist damit, dass man seinen Kopf frei bewegen kann und man so auch freie Sicht hat. Man kann sich also anschauen was man möchte und ist nicht mehr auf eine feste Kamera beschränkt.

Während man also bei normalen Pornofilmen auf die Sicht des Kameramanns beschränkt ist, ist man bei VR-Pornofilmen selbst der Kameramann. Es geht sogar so weit, dass man bei interaktiven VR-Pornos teilweise die Handlung selbst bestimmen kann.

Das bedeutet allerdings auch, dass VR-Pornos ohne zusätzliche Brille kaum einen Sinn machen. Schaut man sich die Clips normal an, sieht man zwar das Geschehen und man kann mit der Maus oder Smartphone die Kopfbewegungen simulieren, doch leider wirkt alles durch die fehlende Tiefe und Krümmung ein wenig verzerrt.

Was brauche ich um VR-Pornos anzusehen?

Pornos mit VR-Brille schauen

Wie bereits erwähnt benötigt man entweder eine VR-Brille oder ein Cardboard für sein Smartphone. Letzteres kann man sich mit fester Pappe und ein paar Kleinteilen sogar selbst bauen. Google selbst bietet hierfür eine nette kostenlose Anleitung.

Allerdings bieten die Cardboards nur einen geringen Standard, wenn es um das Abtauchen in eine andere Realität geht. Ein wesentlich besseres Erlebnis bieten da schon richtige VR-Brillen.

Es muss dabei nicht immer gleich eine Oculus Rift oder Vive Pro von HTC sein. Mittlerweile gibt es auch schon sehr gute Brillen im Bereich von 100 Euro, die für VR-Pornos sehr gute Dienste leisten.

Welche VR-Brillen werden unterstützt?

Bei der großen Auswahl an VR-Brillen am Markt stellt sich zu Recht die Frage, welche Brillen bei den Anbietern eigentlich unterstützt werden. Denn wie auch bei den Smartphones ist es eine Frage der Software und Kompatibilität. Das gute ist, dass mittlerweile alle gängigen Brillen funktionieren.

  • Alle Smartphones (Cardboard)
  • Oculus Rift & Oculus Go
  • Samsung Gear VR
  • HTC Vive
  • Playstation VR
  • Daydream
  • Windows Mixed Reality

Wer also bereits eine VR-Brille oder ein Cardboard besitzt braucht sich keine Gedanken, um die Unterstützung zu machen. Wer erst noch vor der Anschaffung steht sollte sich überlegen, welche Brille den größten Nutzen erfüllt oder ob nicht ein Cardboard für sein Smartphone genügt.

Unser Tipp: Achtet auf die exklusiven Angebote der Anbieter! Immer wieder werden neben kostenlosen Cardboards auch Rabatte von bis zu 50% auf bekannte VR-Brillen angeboten. Die Angebote sind allerdings nur bei Abschluss eines Abos mit dem jeweiligen Studio nutzbar.

Ist Virtual Reality die Zukunft des Pornos?

Virtuelle Pornos Zukunft

Ein wenig mehr Realität für Erotik- & Pornofilme ist sicherlich kein schlechter Weg. Doch bislang ist das Thema „Virtual Reality“ noch kein Mainstream. Zu groß sind teilweise die Kosten für gute VR-Brillen und man benötigt schon einiges an Privatsphäre, um nicht abgelenkt zu sein.

Und dennoch zeigt der Weg, wohin es in Zukunft gehen kann. Die Freiheit in der Sicht und das Gefühl mittendrin zu sein ist bereits ein überwältigendes Erlebnis. Dank immer besserer Technik ist auch der Mix aus Bildqualität und Sound immer besser geworden. Es ist als wäre man Teil des Pornos und die Girls nur für einen da.

Ebenfalls stellt sich die Frage, wann die großen Studios und Marken mit auf den Zug aufspringen. Brazzers, EvilAngel & Co. haben bislang noch keine Produktionen herausgebracht. Und auch bei den deutschen Erotikportalen sieht es bislang mau aus. Nur VISIT-X hat einen Versuch mit Lexy Roxx gestartet und der war bereits im Jahr 2016.

Sollten die Brillen jedoch in noch mehr Haushalten einziehen und der Fortschritt in Sachen „Interaktivität“ weiter voranschreiten, so werden Virtual Reality Pornos mit Sicherheit die jetzigen Filme verdrängen. Bis es jedoch soweit ist, werden noch einige Jahre ins Land ziehen.