Sexcam Flatrates im Vergleich

Camsex & Livecam Flatrates

Flatrates gehören in vielen Bereichen längst zum Standard. Sei es beim Streaming von Filmen oder dem Telefonieren. In Sachen Camsex und Webcams ist der Trend jedoch noch nicht wirklich angekommen. Jedenfalls nicht aus Sicht der Anbieter.

Zwar suchen Nutzer täglich nach Flatrate-Angeboten aus dem Bereich Camsex, doch leider halten viele der Angebote nicht was sie Anfangs versprechen. Grund genug also einmal einen näheren Blick auf die Abo-Modelle zu werfen und aufzuschlüsseln, was man für sein Geld wirklich bekommt.

Der Unterschied zwischen Livecam und Webcam

Googelt man nach Flatrates für Sexcams, dann fällt einem auf, dass immer wieder Livecams und Webcams als ein und dieselbe Art bezeichnet wird. Dem ist jedoch nicht so. Livecams sind in der Regel fest installierte Kameras, die aus einem Blickwinkel die Girls filmen. Hier hat man weder die Möglichkeit der Interaktion, noch kann man Wünsche äußern. Die Kamera mach was sie soll: Sie überträgt ein Ereignis für viele.

Im Gegensatz dazu stehen die Webcams. Diese Kameras werden von den Amateuren und im Live-Webchat benutzt. Hier kann der Amateur nicht nur zoomen, sondern auch den Winkel und die Perspektive ändern. Zudem ist diese Art des Videochat oftmals mit einem Text- Oder Voicechat verbunden, sodass man Wünsche äußern kann und einen direkten Kontakt mit dem Sender (Amateur) besitzt.

Letzerer wird von den meisten genutzt und gehört zum Standard bei Anbietern, wie VIXIT-X und Co.

Hier beginnt allerdings auch das Problem. Denn in 99% der Fälle, in denen von Flatrates und Camsex gesprochen wird, handelt es sich um Livecam-Flatrates. Also feste 24/7 Streams, die kostenlos angeboten werden. Dass das nicht unbedingt schlecht sein muss, zeigt FunDorado mit seiner großen Auswahl an kostenlosen Livecams.

Im folgenden erhaltet ihr einen schnellen Überblick über die aktuell besten Flatrate-Angebot für Webcams.

Übersicht der Camsex-Flatrates

Anbieter
Leistung
Flatrate-Pakete
FunDorado
  • 41 Livecams
  • Star-Shows
  • Solarium-Cams
  • Hardcore-Shows
  • Schnupper: 21 kostenlos!
  • Basis: 19,95 € monatlich
  • Gold: 155,40 € jährlich
  • Platin: 238,80 € alle 2 Jahre
» Zum FunDorado Test «
CamDorado
  • Solarium-Cams
  • Bis zu 300 Freiminuten für die VIP-Cams
  • Schnupper: 6,95 € für drei Wochen
  • Bronze: 23,95 € monatlich
  • Silber: 137,70 € alle 6 Monate
  • Gold: 263,40 € alle 12 Jahre
» Zum CamDorado Test «

Die besten Livecam-Flatrates

Nimmt man es genau, so gibt es in Deutschland nur einen Anbieter in Sachen kostenlosen Livecams: FunDorado.

41 Cams sind hier inklusive und kostenlos abrufbar. Das besondere daran? Die Livecams stehen unter verschiedenen Mottos und bieten von Solo-Girls und HD-Action, bis hin zu den bekannten Stars-Shows und Solarium-Cams eine riesige Abwechslung.

Besonders die wöchentlichen Star-Shows sind eines der Highlights. Abwechselnd zeigen sich hier Mira Manga, Paula Rowe, Tamara Milano, Pornbabe Tyra, Hot Katie, Josy Black und viele andere von ihrer heißesten Seite.

Selbst die Solarium-Cams sind mittlerweile so bekannt, dass diese auch in der Flatrate von CamDorado angeboten werden. Das besondere an den Cams? Das Solarium steht irgendwo in Prag und ist für Gäste kostenlos nutzbar, sofern sie sich damit einverstanden erklären, dass sie während ihres Aufenthalts gefilmt werden. Hier kommt man also in den Genuss echter Frauen bei ihrem Solariumbesuch.

Aufgrund der Größe des Portals und den zusätzlichen kostenlosen Inhalten von FunDorado gibt es hier auch die größten Preisunterschiede. Zwar kann man mit dem kostenlosen Schnupper-Account 21 Tage lang die Inhalte testen. Doch nach Ablauf der Testphase, sollte man sich für ein Paket entscheiden. Hier gehen die Preise von 19,95 Euro monatlich (Basis-Account) bis zu 238.80 Euro alle 24 Monate (Platin-Account).

FunDorado Livecams

41 Livecams inklusive: Die Sex-Flatrate von FunDorado.

Schieben wir die Kosten einmal kurz beiseite und kommen zurück den Real-Life Cams aus Prag und dem zweiten Anbieter für eine Livecam-Flatrate: CamDorado.

Kenner wissen, dass CamDorado das Camportal von FunDorado ist. Daher ist es mehr als verständlich, dass einige der Livecams auch hier als Flatrate zur Verfügung gestellt werden.

Darunter fallen allerdings „nur“ die Solariumcams. Diese sind, egal bei welchem Flatrate-Paket, immer kostenlos anzusehen. Wer jetzt denkt: „Wirlich? Eine Solarium-Cam wird als Grund genannt?“, der sollte sich die Cams genauer ansehen.

Der Zugang erlaubt sich sechs verschiedene Kabinen anzusehen. Jede Kabine besitzt dabei 3 verschiedene Livecams. Die Kabinenansicht gibt einen perfektes Bild beim hereinkommen des Gastes und beim umziehen. Und die Kopf- und Fußkamera sorgen für die nötigen Einblicke während des Aufenthalts auf der Sonnenbank. Mit anderen Worten hat man Zugriff auf 18 verschiedene Livecams.

Preislich unterscheidet sich die sogenannte VIP-Flatrate stark von dem FunDorado-Account. Die Kosten bei CamDorado beginnen bei 23,95 Euro für einen Monat (Bronze-Paket) und enden bei 21,95 Euro pro Monat für 12 Monate (Gold-Paket).

Zu der Flatrate von CamDorado kommen allerdings noch Freiminuten für den Webchat. Und hier unterscheidet sich das Angebot von der Camsex-Flatrate von FunDorado.

Deutschlands erste Webcam-Flatrate

Wir stellen also fest, dass es durchaus gute Anbieter für Livecam-Flatrates gibt. Auch wenn in Punkto Kosten/Nutzen eigentlich nur FunDorado in Frage kommt.

CamDorado VIP-FlatrateCamDorado hat allerdings den Vorteil, dass es neben den Livecams auch noch Freiminuten für die Webcams zu den Paketen gibt. Von 5 bis 300 Freiminuten jeden Monat ist die Ersparnis zu den herkömmlichen Camsex-Anbietern gewaltig.

Selbst bei einem Minutenpreis von 0,99 Cent würden 300 Minuten Camsex noch immer 297,- Euro pro Monat kosten. Mit der Camex-Flatrate von CamDorado bekommt man dieses Volumen allerdings schon für 21,95 Euro im Monat.

Einziger Nachteil, das Angebot bei CamDorado beschränkt sich wirklich nur auf Sexcams. Videos und/oder Bilder werden in dem Portal nicht angeboten.

Gibt es noch weitere Flatrates für Camsex?

Nein. Leider nicht. Und das obwohl die Flatrates von FunDorado und CamDorado sehr beliebt und erfolgreich sind. Doch bislang konnte noch kein anderer Anbieter in Deutschland diese Art von Leistungen erbringen.

Eigentlich unverständlich, da Anbieter wie VISIT-X, Big7 oder Live-Strip sicherlich das Potential für eine Flatrate hätten. Doch anscheinend fahren sie mit ihren Coin-Modellen besser und wollen anderen User nicht benachteiligen. Vielleicht hat man sich auch untereinander verständigt und das Feld für sich so aufgeteilt. Oder man rechnet nicht mit dem Erfolg in der Masse um mit einem Abo-Modell dieser Art wirtschaftlich zu sein.

Letztlich ist alleine das Angebot und die Preise von FunDorado derart gut, dass es für andere schwer sein dürfte auch nur in die Nähe zu kommen.

FunDorado kostenlos testen