OnlyFans Leaks: Die 14 besten Seiten!

In wenigen Schritten zu den beliebtesten Leaks von OnlyFans! Wie & Wo? Das erfahrt ihr hier bei uns…

OnlyFans Leaks
So einfach kommt man zu den unzensierten Inhalten

Die folgenden Seiten zählen zu den besten & sichersten Quellen, wenn es um OnlyFans Leaks der Amateure und Stars geht. Täglich gibt es hier neuen Content, welcher unter anderem von den Betreibern selbst oder den zahlreichen Fans online gestellt wird.

Und allein anhand der Communities sollte es für jeden möglich sein, die unzensierten Bilder und Videos seiner persönlichen Stars zu bekommen, ohne dafür auch nur einen Cent auszugeben.

Allerdings sollte man auch bedenken, dass sich die hochgeladenen Inhalte oft wiederholen und man den wirklichen Kick nur auf den OnlyFans-Profilen der Amateure selbst bekommt.

OnlyFansGirls101 (Reddit)

OnlyFansGirls Reddit

Bei all den Portalen und Seiten, die immer wieder neu entstehen, gibt es eine Instanz im Internet an die keiner vorbeikommt: Reddit.

Nicht nur, dass man hier eine eigene App hat, sondern auch eine Community, die einem zur Seite steht, wenn man Inhalte seiner Lieblinge sucht.

Daher ist es mehr als verständlich, dass der Subreddit /OnlyFansGirls101 eine der besten Anlaufstellen für OnlyFans Leaks im Internet ist. Und das nicht nur, weil hier die Amateure und Stars ihre Inhalte selbst promoten. Auch die Community steht einem mit Rat und Tat zur Seite, wenn es mal etwas spezieller werden soll.

Generell gibt es auf Reddit eine Vielzahl von Subreddits zum Thema OnlyFans die wir auf unserer Unterseite aufgeführt haben.

Fapello

Fapello OF-Leaks

Wenn man bei Google nach OnlyFans-Leaks sucht und sich in der Bildersuche umschaut, dann stößt man immer wieder auf Leaks von Fapello.com. Kein Wunder, so hat sich das Portal in letzter Zeit zu einer guten und sicheren Quelle für Leaks der Stars entwickelt.

Von bekannten Girls (HannahOWO, Mia Khalifa, Belle Dephine) bis hin zu den kleinen Sternchen, bietet die Seite eine Vielzahl von Bildern und Videos, die eigentlich nur hinter der Paywall zu finden sind.

Wie sehr man mit der Zeit geht, zeigt sich bei dem Thema „AI generierte Bilder“ – So sind mittlerweile knapp 5k computergenerierte Bilder bekannter Hollywood-Stars verfügbar.

Für uns einer der Top-Tipps, wenn es um Leaks von OF & neuen Trends der Erotik-Szene geht.

Influencers Gonewild

Influencers Gonewild

Von Instagram bis Twitch – Bei InfluencersGonewild.com findet man im Grunde alles, was das Herz begehrt.

Egal ob Inhalte bekannter Porno-Stars oder zügellose Einblicke in das Sexleben der Influencer. Was auf OnlyFans, Fansly und Co. veröffentlicht wurde, ist nach kurzer Zeit auch hier zu finden.

Allerdings sind hier nur bekannte Namen und Stars vertreten. Deutsche Influencer sind hier eher rar gesät.

Besser als alle Leak-Pages: Die ultimative Wichs-Challenge!

PornTN

PornTN OnlyFans Leaks

Was soll man groß zu PornTN erzählen? Die Seite wirkt clean und beinhaltet eine gute Auswahl an geleakten Inhalten diverser Twitch, TikTok und Instagram Stars, sowie ihren OnlyFans und ManyVids Inhalten.

Bekannteste Gesichter sind sicherlich Amouranth, MackzJones und Ashley Alban. Generell wirkt PornTN eher wie ein privates Projekt als ein kommerzielles Großprojekt. Und vielleicht macht gerade das den Reiz aus.

Wer es also ein wenig exotischer mag und auch ein Fan der Blacked.com Inhalte oder Fetischen, wie Cuckolding ist, der wird sich hier mehr als wohl fühlen.

EroMe

EroMe OnlyFans

EroMe ist diese eine Seite, die immer wieder in verschiedenen Listen und Empfehlungen auftaucht, und doch sehr unterschätzt ist. Dabei gehört die Community noch zu den Portalen auf denen User ihre gesammelten Leaks zur Verfügung stellen.

Offiziell findet man unter dem Tag „OnlyFans“ auf EroMe allerdings keine Inhalte. Daher ist hier ein wenig Geschick & Einfallsreichtum gefragt. Die Suche nach Namen und OF-Nicknamen führt oftmals zum gewollten Erfolg. Genau wie die Suche nach „german“ oder einfach nur „leak“.

Wer den Dreh einmal rausgefunden hat, der landet ziemlich schnell bei den Usern die täglich das Portal mit unzähligen Bildern und Videos der bekannten Stars füllen.

EroMe ist weiterhin einer unserer Geheimtipps.

TheFappening

TheFappening Leak-Portal

Wohl eines der Urgesteine in Sachen Leaks von Stars: #TheFappening! Im Grunde die Quelle Nummer 1 für Leaks, wenn es um Hollywood-Stars und internationale Prominenz geht.

Klar, dass man auch auf den OF-Zug mit aufgesprungen ist und etliche Inhalte in Bild- und Video-Format auf dem Blog anbietet. Hier trifft die Schlichtheit der Seite auf die geballte Erfahrung in Sachen NSFW-Veröffentlichungen.

Und auch explizite Inhalte deutscher Prominenz ist hier zu finden, auch wenn der Fokus klar aus den US-Stars liegt.

GotAnyNudes?

GotAnyNudes

Klassische Leak-Seite, angelehnt an PornHub. Übersichtliche Strukturierung und Suchfunktion nach Kategorien, Modelliste und Freitextsuche.

Gotanynudes.com erfindet das Rad sicherlich nicht neu, setzt im Gegensatz zu anderen Portalen Werbung jedoch dezent ein. In Punkto Aktualität und Bekanntheit der bereitgestellten Leaks befindet man sich im oberen Drittel.

Im Bereich der deutschen OnlyFans Leaks wird man hier nicht viel finden. Dafür aber viele der internationalen Models und ihre expliziten Inhalte. HannahOWO, Bhad Babie oder Corinna Kopf sind hier fast immer in den Trends.

SpankBang

SpankBang OnlyFans Leaks

Eigentlich ist SpankBank.com „nur“ eine reguläre Tube-Seite für Pornos. Eigentlich. Doch mittlerweile tummeln sich dort mehr OF Leaks als auf jeder anderen Seite. Besonders was Videos angeht.

Den Usern sei Dank, findet man hier nicht nur eine Fülle von bekannten OnlyFans Models, sondern auch eher weniger bekannte Gesichter. Grund genug die Seite als seriöse Quelle für immer neue Leaks zu empfehlen.

Allerdgins wird man mit der Suche nach bestimmten Namen hier nicht zum Erfolg kommen. Am einfachsten ist es sich durch die knapp 400 Seiten mit Videomaterial durchzukämpfen.

ELKTube

ELKTube

Ein kleines Schätzchen für deutsche OnlyFans-Leaks ist sicherlich ELKTube.com – Hier findet man nicht nur diverse Videos amerikanischer Stars, sondern auch die wohl größte Anzahl an deutschen Influencern von Instagram bis TikTok und ihre NSFW-Inhalte.

Mit zu den beliebtesten Inhalten gehören die OF-Leaks der militanten Veganerin, von Laura Müller, Anne Wünsche, Mia Julia oder Elena Kamperi. Der Aufbau der Seite ist eher einem Blog als einer reinen Tube-Seite angelehnt, wirkt aber recht seriös und überzeugt definitiv durch seine Inhalte.

Die eingesetzte Werbung vor den Videos ist auszuhalten und aktuell befinden sich mehr als 1.000 geleakte Videos auf dem Portal. Interessant ist, dass auch einige der Portale für nackte Promis hier ihre Accounts haben und regelmäßig Inhalte veröffentlichen.

Noodlemagazine

Noodlemagazine Tube-Portal

Zugegeben, Noodlemagazine.com hat man für Leaks von OnlyFans wohl nicht wirklich auf dem Schirm. Sofern man die Tube-Seite überhaupt kennt. Und dennoch kann man hier das eine oder andere Video internationaler Stars finden. Man muss nur aktiv danach suchen und sich mit Werbeblöcken, von bis zu 10 Sekunden, vor den Videos abfinden.

Was man aber in dem Portal findet sind Leaks der großen Studios. Brazzers, Blacked Raw, Woodman, Dorcel und Co. – Hier führt der Erfolg allerdings nach der Suche der Stars. Weiter sind viele der Uploads mit kyrillischer Schrift versehen, was uns eine Ahnung gibt woher all die Inhalte stammen.

Erfreut dürften Videotheken wie Dorcel Vision nicht über die Leaks sein. Und die Seite hat schon ein wenig Geschmäckle, daher dürfte es interessant sein zu sehen, wie lange das Portal online bleibt.

BitchesGirls

BitchesGirls OF-Leaks

Mit BitchesGirls.com hat man eine weitere solide Quelle für geteilte Leaks der Stars von OF, TikTok, YouTube oder Twitch. Der Fokus hier liegt eher auf den Bildern als auf Videos.

Durch die Konzentration auf soziale Netzwerke findet man schnell die neusten Inhalte und kann sich auf das Wesentliche fokussieren. Große Überraschungen sind hier allerdings nicht zu erwarten. Und auch der Einsatz von Werbung kann mitunter ein wenig nervig sein.

Alles in allem dient die Seite dennoch als guter Hub für die weniger bekannten Models und Influencer, samt ihren recht sexy Inhalten.

NudoStar

NudoStar OnlyFans

Der erste Blick auf NudoStar mag täuschen, denn die Seite bietet viel mehr als sie erahnen lässt. Zwar ist alles recht klassisch in Blog-Form aufgebaut und die Navigation, wie auch die Suche, ein wenig gewöhnungsbedürftig, doch mit ein wenig Geduld kommt man ans Ziel.

Von allen Quellen für OnlyFans Leaks ist NudoStar sicherlich die Seite mit der geringster Moral. Was allerdings gut für die Fans der Inhalte ist, denn mit dem gleichnamigen Forum bekommt man eine immense Quelle für Leaks jeglicher Art.

Allerdgins wird für das Forum ein kostenloser Account benötigt. Mit dem allerdings, tut sich eine wahre Goldgrube auf. Sofern man seine Moral über Bord wirft.

LewdStars

Lewd-Stars

Bei LewdStars.com waren wir ein wenig zweigeteilt. Einerseits findet man hier recht gute und viele Videos der bekannten Stars. Andererseits nervt die Werbung, welche sich bei fast jedem Klick dem User offenbart.

Wir haben sie dennoch in unsere Liste der vertrauenswürdigen Leak-Seiten für OnlyFans & Co. gepackt, da die Qualität der Inhalte noch immer sehr hoch ist.

Der Fokus liegt hier eindeutig bei OnlyFans. Andere Netzwerke wie Twitch oder YouTube, oder Nischen wie Cosplay und ASMR sind zwar vertreten bringen aber keine wirklichen Neuheiten hervor.

InternetChicks

Internet Chicks

Anfangs gehörte InternetChicks noch zu den Top-Portalen, wenn es um Leaks der Influencer anging. Allerdgins änderte der Erfolg schon bald das Modell und mittlerweile bekommt man vermehrt Werbung angeboten.

Dennoch ist es mit einem guten Blocker und passenden Einstellung noch immer möglich, ein paar nette Stunden hier zu verbringen. Vor allem da die Qualität der Inhalte nicht schlecht sind.

Andererseits gibt es aktuell auch wesentlich bessere Ziele, um sich gratis die Leaks der OnlyFans-Stars anzusehen.

Warum noch nach Leaks suchen? Diese Girls bieten dir Alles!

Leak-Portale die nicht mehr zu empfehlen sind

Es gibt Seiten für OnlyFans-Leaks die vielleicht mal gut angefangen haben, doch in den letzten Monaten eine andere Richtung eingeschlagen haben.

Von ehemals guten Inhalten hin zu Quellen für unzählige Werbeblöcke und unseriöse Links und schadhaften Pop-Under. Daher können wir die folgenden Seiten nicht mehr empfehlen.

OnlyFansLeaks.vip

OnlyFans.vip

Sie waren vielleicht nicht eine der ersten Seiten mit OnlyFans Leaks, aber gehören sicherlich mit zu den beständigsten. Täglich erschienen hier die neusten Inhalte bekannter Influencer und aufkommender Sternchen auf OnlyFansLeaks.vip.

Der Fokus der Seite liegt klar auf den Leaks von OnlyFans, jedoch besitzt die Seite mittlerweile auch eine hohe Anzahl von Werbeblöcken und Pop-Ups, was das Erlebnis ein wenig madig erden lässt.

Mittlerweile wird die Seite direkt zu OnlyFans.com weitergeleitet.

TheLeaksBay.com

TheLeaksBay ist ein gutes Beispiel wie man es nicht machen sollte. Gestartet ist das Projekt noch unter TheLeaksBay und bot eine Vielzahl von kostenlosen Leaks der Stars an. Doch mit dem Erfolg durch die Community kam auch die Gier.

Und so änderte man kurzerhand den Namen, durch den Zusatz eines Buchstabens und führte sogleich ein Abo-Modell ein. Vielleicht ist es immer noch günstiger als den Stars bei OnlyFans zu folgen, doch es widerspricht ein wenig dem Grundgedanken von kostenlosen Inhalten, die durch andere User zur Verfügung gestellt werden.

Dan macht es schon mehr Sinn, sich gleich bei einer der Erotik-Videotheken anzumelden und für weniger Geld wesentlich mehr Spaß zu haben.

Weitere Seiten die mehr Werbung als Inhalte haben

Wir wollen ehrlich sein, mittlerweile nimmt die Geschichte mit den „Leaks“ um OnlyFans ein wenig überhand. Zig neue Seiten sind online und werben mit dem Versprechen die besten und neusten Inhalte zu haben. Doch leider ist dem nicht so.

Dafür bekommt man tausendfach Werbung angezeigt, bevor man auch nur einen einzigen Inhalt zu sehen bekommt. Und wir wollen mit Sicherheit ThePornGuy keinen Vorwurf für seine Liste machen – Wir sind ja auf einer Seite.

Doch 2/3 der dort Vorgestellten Seiten sind einfach nur Müll (Sorry!), und glänzen vor allem durch Werbung. Und nicht durch Inhalte. Dazu gehören leider auch die folgenden Seiten:

  • DirtyShip.com: Viel Werbung & oft kaputte Links zu Inhalten.
  • FapFappy.com: Durchschnittlicher und mit Werbung überhäuft kann eine Seite kaum sein.
  • SorryMother.com: Sorry User wäre angebrachter, denn diese Seite ist wahrlich ein Graus für Nutzer.
  • ThotHub.com: War mal gut. Glänzt aktuell nur noch durch viel Werbung und private Inhalte, für die man sich anmelden muss?!
  • Fuckble.com: Wirkt auf den ersten Blick „seriös“. Auf den zweiten Blick sehr langsame Seite mit vielen Videos, die nicht funktionieren und Werbung, die im Hintergrund geladen wird.
  • Leaknud.com: Allein die Seite zu nennen ist Zeitverschwendung. Vorschaubilder werden nicht geladen. Dafür zig Fake-Chats und Werbung.
  • CyberLeaks.org: Wäre sogar in unserer Top-Liste mit dabei. Allerdings tauchen immer wieder schädliche Werbeblöcke auf, die die Antiviren-Scanner aufschreien lassen.
  • NSFW247.to: Wie viel Werbung möchtest du sehen? NFSW24/7 nimmt dir die Entscheidung ab und pflastert dich zu. Besitzt allerdings auch gute Inhalte.
  • ManyThots & ThotBay: Ein und derselbe Betreiber. Daher identische Inhalte und Werbung aus allen Ecken des Browsers.
  • TheSlutBay.com: Werbung bei jedem Klick, bis man nicht mehr zurück auf die eigentliche Seite und deren Inhalte hat.
  • OnlyFaps: Jetzt Faps.club und noch immer der alte Senf in neuer Tube. Ein paar gute Inhalte, doch zu viel aggressive Werbung.
  • HornyFans: Jetzt HornySimp.com und so fühlt man sich auf beim Betreten der Seite. Wie ein Simp, der gemolken werden möchte.
  • Fapopedia.net: Vielleicht funktioniert die Seite ja bei euch? Bei uns finden wir anstatt der Leaks nur tote Links und leere Seiten. Schade eigentlich.

Fragen & Antworten rund um OnlyFans, den Stars und Leaks

Immer wieder erreichen uns Fragen rund um die deutschen Influencer und deren OF-Accounts. Grund genug, um die meistgestellten Fragen einmal zu beantworten.

Was ist OnlyFans eigentlich?

OnlyFans wurde 2016 gestartet und sollte als sichere Plattform für Jene dienen, die mit ihren Inhalten Geld verdienen möchten. Anfangs ging es im Kern noch nicht um erotischen oder pornografische Inhalte per se, sondern um Inhalte jeglicher Art. Jedoch änderte die Pandemie alles und so wuchs in kürzester Zeit die Zahl derer, die ihre NSFW-Inhalte auf OnlyFans anboten. Und auch viele Influencer von Instagram wurden auf den Dienst aufmerksam und fingen an immer freizügige Inhalte von sich zum Kauf anzubieten. Das bedeutet nicht, dass es auf OF nur um Sex geht – Es gibt noch immer genügend Kanäle und User, die hier ihre ganz normalen Inhalte teilen. Gerade die Bereiche Fitness, Sport und Cars sind recht beliebt. Dennoch gehört OnlyFans heute zu den Top-Portalen, wenn es um hausgemachte Erotik und Pornos geht. Kein Wunder, dass dadurch ebenfalls der Bedarf an Leaks (veröffentlichte Bilder und Videos über eine undichte Stelle) enorm anstieg.

Ist OnlyFans kostenpflichtig?

Nein, nicht zwingend. Anmelden kann sich erstmal jeder. Und kostenlose Accounts und Inhalte gibt es auf OnlyFans ebenfalls. Möchte man allerdings den Accounts folgen oder sie abonnieren, muss man eine Zahlungsquelle hinterlegen. Das liegt aber vorrangig am Jugendschutz und nicht an den Kosten. Denn noch immer ist das Hinterlegen einer Kreditkarte eine der besten Möglichkeiten, um die Volljährigkeit zu überprüfen.

Kann man OnlyFans ohne Kreditkarte bezahlen?

Ja, es gibt die Möglichkeit OF ohne Kreditkarte zu nutzen. Jedenfalls ohne die klassische Karte und mit einer Prepaid oder virtuellen Kreditkarte. PayPal oder andere Zahlungsmittel stehen nicht zur Verfügung.

Hat die militante Veganerin OnlyFans?

Ja. Raffaela ist unter dem Namen „Die wilde Veganerin“ bei OnlyFans. Momentan hat ihr Account über 110.000 Likes und für 20 US-Dollar erhält man den Zugriff auf über 50 Videos & mehr als 50 Bilder von ihr.

Wie heißen Michael Wendler und Laura Müller auf OnlyFans?

Der OF-Account von Michael Wendler & Laura Müller nennt sich „Die Wendlers“. Ihr Account verfügt über etwas mehr als 13.000 Likes und kostet 34,99 US-Dollar im Monat. Dafür erhält man den Zugriff auf über 65 Videos und weit mehr als 200 Bilder.

Wie heißt Laura Müller bei OnlyFans?

Man mag es kaum glauben, aber ihr Account bei OnlyFans nennt sich „Laura Müller“. Für satte 49,99 US-Dollar bekommt man dort ihre exklusiven Inhalte (206+ Bilder & 5 Videos) zu sehen.

Wie viel kostet Katja Krasavice OnlyFans?

Das Abo von Katjas OnlyFans-Inhalte kostet 24,99 US-Dollar im Monat. Ihr Account verfügt knapp 90.000 Likes. Allerdings sind ihre Inhalte allesamt eher SFW. Und mit knapp 60 Bildern und 30 Videos bekommt man ein wenig heißere Sachen als auf ihren Insta-Account.

Was kostet Anne Wünsche bei OnlyFans?

Das Abonnieren ihres Kanals ist kostenlos. Allerdings ist das Hinterlegen eines Zahlungsmittels (Kreditkarte) zwingend notwendig.

OnlyFans & die deutschen Influencer

Natürlich gibt es sie: die deutschen Influencer mit eigenem OnlyFans-Account. Und verständlicherweise ist auch hier der Bedarf an geleakten Inhalten groß. Die größte Nachfrage gibt es derzeit nach den OnlyFans-Inhalten von „Der militanten Veganerin“, „Laura Müller“, „Katja K“, „Anne Wünsche“ und „Alexisshv“.

Die größte Anzahl an Leaks bieten hier sicherlich ELKTube, Reddit und EroMe an. Durch die steigende Nachfrage in Deutschland, sind auch die veröffentlichten und geteilten Inhalte der Fans gestiegen.

Was also gut bei den Wendlers & Laura Müller, oder Elena Kamperi funktioniert hat, wird mit zunehmender Nachfrage demnach gerne von den Usern selbst bedient – Also das Veröffentlichen an Leaks.

Einfacher zu bekommen sind Leaks von Personen wie Amouranth, Belle Delphine, Bhad Babie, Corinna Kopf oder international bekannten Influencern und Stars.

Und wie bereits erwähnt ist eine der besten und sichersten Quellen (neben OnlyFans selbst) Reddit. Im Grunde reicht die Suche nach dem Namen und schon bekommt man die passenden Subreddits vorgeschlagen. Man sollte jedoch schon in den Einstellungen die nötigen „NSFW“ Buttons aktivieren, um überhaupt in den Genuss der Inhalte zu kommen.

Ein Wort noch zu den OnlyFans Leaks!?!

Uns von CamsexPalace ist klar, dass der Bedarf an den geleakten Inhalten von OnlyFans groß ist. Jedoch sollte man auch die Creator selbst respektieren und ihnen ein wenig mehr Liebe zukommen lassen.

Es gibt mittlerweile eine Fülle von Seiten und Möglichkeiten, um kostenlos an Pornos zu kommen, da kann man doch auch gerne mal seinen Lieblingen die nötige Aufmerksamkeit schenken und ein Abo hinterlassen. Bei Twitch funktioniert das ja auch.

Also: Wenn ihr die paar Euro im Monat übrighabt und volljährig seid, dann gönnt den Stars von OnlyFans einfach mal was. Und zur Belohnung braucht ihr nicht extra das Netz nach Leaks zu durchsuchen, sondern bekommt die besten Inhalte direkt geliefert.

Und wo wir gerade bei Inhalten sind. Ihr solltet euch im Klaren darüber sein, dass knapp 90 % der OnlyFans-Leaks so oft geteilt und hochgeladen werden, dass sie euch zig Mal über den Bildschirm laufen werden.